Presse und Videos 2017

8. Int. ADAC Sauerland Bergpreis Historic Motorsportler bezwingt den Berg im Sauerland

Der Sauerland Bergpreis war in den 1960er-, 70er- und den 80er- Jahren das Top- Motorsport- Ereignis in Nordrhein-Westfalen. Bis zu 30.000 Zuschauer besuchten das hochkarätige Bergrennen zwischen Nuttlar und Kallenhardt in der Nähe von Meschede, und für die deutschen Stars wie Hans-Joachim Stuck, Rolf Stommelen oder Jochen Maas war das Rennen im Sauerland ein Pflichttermin.

In diesen fünf Jahrzehnten gingen Frauen und Männer ihrem gemeinsamen Hobby nach. Hobby? Nein, das ist das falsche Wort. Sie gingen ihrer Passion nach: dem Motorsport, sei es auf der Strecke als Aktive oder sei es neben der Strecke als Zuschauer oder Helfer.  Am 3. Oktober 1965 fand auf Initiative von Karl Wendt der erste Sauerland Bergpreis statt und entwickelte sich schnell zur bedeutendsten Motorsportveranstaltung in NRW. Zwanzigmal wurde die Veranstaltung in den Jahren 1965 bis 1984 durchgeführt, dann war Schluss.

 

Doch im Oktober 2010 war es der Veranstaltungsgemeinschaft gelungen diese Ära wieder „aufzufahren“. Nach 26 Jahren fand erstmals wieder ein „Rennen“ auf der legendären Bergstrecke statt, nun als Gleichmäßigkeitsprüfung unter dem Namen „Int. ADAC Sauerland Bergpreis Historic“.

Auch in diesem Jahr freut sich die Veranstaltungsgemeinde über eine hohe Teilnehmerzahl des Rennsports aus ganz Deutschland, in dem die Gleichmäßigkeitsprüfung stattfindet.

Wir dürfen gespannt sein - denn neben Benzinduft und einem Flair von alten Zeiten hat sich das Orga-Team des Int. ADAC Sauerland Bergpreis Historic wieder Highlights für die Zuschauer ausgedacht.

 

Dröhnende Motoren auf den Straßen zwischen Ramsbeck und Berlar - so zeigte sich in diesem Jahr vom 11. – 13. August 2017 der 8. Int. ADAC Sauerland Bergpreis Historic in Ramsbeck.

Zum 7. Mal wurde hier die Gleichmäßigkeitsprüfung zwischen Ramsbeck und Berlar ausgetragen. Die über 100 Teilnehmer fieberten mit Aufregung der Bergstrecke entgegen. In der Nase mischten sich die Düfte von unverbranntem Benzin und Öl, während die Ohren das ständige Wummern, Brüllen und Blubbern von alten Motoren genossen. Auch die Fans sorgten für eine tolle Kulisse und animierten die Fahrer zusätzlich, das Letzte aus ihren Motoren heraus zu holen.

 

Die Organisatoren sagten: „Hier bleibt der Spaß nicht NUR auf der Rennstrecke!“

Ob Groß oder klein – hier darf jeder „Rennfahrer“ sein: Ein Blick hinter die Kulissen vom Fahrerlager ist an diesem Wochenende ein Muss.

Eine Außengastronomie wird die Besucher mit Getränken und kulinarischen Speisen verköstigen, aber auch für den süßen Zahn ist gesorgt.

 

Das „Classic Car Team Ellebrecht“ machte den Gesamtsieg fast unter sich aus.

Mit einer Gesamtabweichung von 0:00,32 Sekunden in vier Wertungsläufen siegte Maik Ellebrecht im BMW 2000 TI Touring vor Franz Josef Ellebrecht im NSU  TT welcher eine Abweichung von 0:00,71 Sekunden hatte. Dritter wurde Edgar Mampas im Toyota mit einer Abweichung von 0:01,01 Sekunden in der Klasse 7.

 

Mit 48 Fahrzeugen war die Klasse 8 bestens gefüllt. Klassensieger auch hier ein Fahrer der Familie Ellebrecht – Jan Ellebrecht im VW Golf 2 kassierte 0:00,46 Sekunden und konnte sich damit knapp vor Jan und Katja Steermann im BMW 318i und einer Abweichung von 0:00,51 Sekunden behaupten. Thorsten und Erwin König im bärenstarken BMW komplettierten das Treppchen in der Klasse 8 mit 0:00,77 Sekunden.

 

Eine Gesamtabweichung unter einer Sekunde gelangen auch Dieter Specht im VW Polo mit 0:00,90 Sekunden und Erhard Patschtalka aus Brilon im Porsche 356 mit 0:00,91 Sekunden, womit der sich den Klassensieg in der Klasse 5 sicherte.

 

Ramsbeck hat sich als Austragungsort zur „ADAC – Retro – Berg – Cup 2017“ bewährt. Die Veranstaltungsgemeinschaft bietet den Zuschauern Motorsport zum Anfassen, die Anziehungskraft liebevoll restaurierter historischer Fahrzeuge ist größer denn je. Dieses tolle Ereignis wäre nicht möglich ohne das Herzblut und den Idealismus der Veranstalter – es sind die Sponsoren, die vielen Helfer und die Funktionäre, die durch ihre tatkräftige Unterstützung maßgeblich zum Erfolg dieser Motorsportveranstaltung beitragen.

Der Veranstaltungsgemeinschaft des Int. ADAC Sauerland Bergpreises Historic war es in diesem Jahr auch wieder gelungen einen reibungslosen Sauerland Berpreis Historic auf die „Räder“ zu stellen.

Der Berg ruft - auch schon in 2018 vom 10. – 12. August und wir dürfen gespannt sein, was uns erwarten wird.

Presse und Videos 2016

Presse SBH 001.jpg
JPG-Datei [990.1 KB]

7. Int. ADAC Sauerland Bergpreis Historic startet am 13. und 14. August 2016

Ramsbeck. Nur noch wenige Tage, dann heisst es wieder: dröhnende Motoren auf den
Straßen zwischen Ramsbeck und Berlar. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren für
den 7. Sauerland Bergpreis.
Der Sauerland Bergpreis war in den 1960er-, 70er- und den 80er- Jahren das Top-
Motorsport- Ereignis in Nordrhein-Westfalen. Bis zu 30.000 Zuschauer besuchten das
hochkarätige Bergrennen zwischen Nuttlar und Kallenhardt in der Nähe von Meschede,
und für die deutschen Stars wie Hans- Joachim Stuck, Rolf Stommelen oder Jochen Maas
war das Rennen im Sauerland ein Pflichttermin. Nach einer langen Pause wurde seit 2010
wieder eine neue Ära ins Leben gerufen: der „Int. ADAC Sauerland Bergpreis Historic“.
Auch in diesem Jahr freut sich die Veranstaltungsgemeinde über eine hohe
Teilnehmerzahl des Rennsports, in dem die Gleichmäßigkeitsprüfung statt findet.
Wir dürfen gespannt sein- denn neben Benzinduft und einem Flair von alten Zeiten hat
sich das Team des Sauerland Bergpreis Historic wieder Highlights für die Zuschauer
ausgedacht.
Organisationsleiter Peter Tembusch sagt: „Hier bleibt der Spass nicht NUR auf der
Rennstrecke!“
Wie schon im erfolgreichen vergangenem Jahr gibt es für die Zuschauer die Möglichkeit
mit einem Geländebus die Rennstrecke Hautnah zu erleben.
Ob Groß oder klein – hier darf jeder „Rennfahrer“ sein: Ein Blick hinter die Kulissen vom
Fahrerlager ist an diesem Wochenende ein Muss.
Eine Außengastronomie wird die Besucher mit Getränken und kulinarischen Speisen
verköstigen, aber auch für den süßen Zahn ist gesorgt.

Datum: 30. Juli 2016

Nur noch 100 Tage bis zum 7. ADAC Sauerland Bergpreis

7.  INT. ADAC  Sauerland Bergpreis startet im August

Ramsbeck. Am 13. und 14. August 2016 findet zum siebten Mal der Sauerland Bergpreis statt.

Die Vorfreude der Teilnehmer nimmt zu, denn auch in diesem Jahr kommt die Strecke zwischen Ramsbeck und Berlar wieder zum Einsatz. Die Veranstaltung besteht aus einer Berggleichmäßigkeitsprüfung von Ramsbeck nach Berlar. Zahlreiche Kurven und künstliche Schikanen werden die Fahrer herausfordern. Ein Gang durch das Fahrerlager im Industriegebiet Ziegelwiese lohnt sich wie die Begeisterung  am Oltimersport rund um die Strecke.

Ob Jung ob Alt, hier finden sich Oltimerfreunde wieder. Ramsbeck wird Austragungsort zur Int. ADAC. FIVA Historic Bergmeisterschaft sein. Die Veranstaltergemeinschaft bietet den Zuschauern Motorsport zum Anfassen und weitere Highlights für kleine und große Besucher.

Datum: 5. Mai 2016

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 171 6944674+49 171 6944674

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Das Wetter in Bestwig
Impressum Datenschutzerklärung